Ricoh ProTM L4100 erhält als erstes Latex-Drucksystem die globale Color-Logic™-Zertifizierung.

London, 23. März 2017 – Die Modellreihe Pro™ L4100 wurde in Verbindung mit der Softwarelösung ColorGATE Productionserver als erstes Latex-Drucksystem mit dem Color-Logic-Prozess zertifiziert, der bei einer Vielzahl von Effektdruck-Anwendungen als weltweiter Standard für die Farbkommunikation mit Metallic- und Dekorationseffekten gilt. Der einfache Druckproduktionsprozess ermöglicht Druckdienstleistern, Markeninhabern, Produktmanagern, Unternehmen und deren Werbeagenturen, sich stärker zu differenzieren.

Die Modellreihe Pro™ L4100, die vom 8. bis 12. Mai auf der FESPA 2017 in Hamburg gezeigt wird, ist mit der neuesten Generation von Piezo-Druckköpfen mit variabler Tröpfchengröße von Ricoh ausgestattet. Diese können Latextinten-Tropfen mit einem Volumen von nur vier Picolitern ausgeben. Das Drucksystem verarbeitet Metallic-, transparente PCV-Folien, PET-Folien, Backlit-Medien für Leuchtdisplays sowie Polyester-Substrate.

„Der Drucker hat alle dekorativen Effekte sowie die 250 Metallic-Farben von Color-Logic hervorragend wiedergegeben“, sagt Richard Ainge, Chief Technology Officer bei Color-Logic. „Die Muster wurden auf dem Substrat KernowJET Gloss Silver, 119 g/m2, gedruckt. Die Vorteile des Latex-Druckers von Ricoh in Kombination mit den eindrucksvollen Effekten der Software von Color-Logic werden den Druckdienstleistern und deren Kunden helfen, neue Umsatzströme zu erschließen.“

Benoit Chatelard, Vice President, Production Printing, Ricoh Europe, sagt: „Die Zertifizierung durch Color-Logic ebnet den Weg zu völlig neuen Anwendungsbereichen. Mit den verbesserten Latex-Möglichkeiten und den erweiterten Medien-Optionen, darunter Metallic-Substrate, ermöglichen wir unseren Kunden völlig neue Applikationen im Etiketten-, Verpackungs-, Schilder- und Akzidenzdruck sowie die Herstellung hochwertiger POS-Materialien. Das hilft ihnen, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben.“

Druckdienstleister, die mit RIP-Techniken arbeiten, welche nicht von ColorGate stammen, sollten sich bei Ricoh erkundigen, wie sie mit der Lösung von Color-Logic und dem Ricoh Pro L4100 arbeiten können.

Im Jahr 2015 hat bereits die Modellreihe Ricoh Pro™ C7100 mit dem EFI Fiery RIP und weißem und transparentem Toner die Zertifizierung von Color-Logic erhalten.